Das Naturschutzgebiet der Ardèche-Schlucht

EINE AUSSERORDENTLICHE ARTENVIELFALT

Die Schönheit ihrer geschützten Landschaften, die Vielfalt und der Reichtum ihres Naturerbes sowie das historische und prähistorische Erbe machen aus der Ardèche-Schlucht und ihren Hochebenen eine einzigartige und äußerst sehenswerte Gegend. Der Canyon entstand durch aufeinander folgende Verwerfungen der Ende, die vor 6 Millionen Jahren begannen, und ist mit seinen bis zu 300 m hohen Kalkfelswänden einer der schönsten Europas. Das natürliche Rückzugsgebiet hat eine bemerkenswerte Artenvielfalt begünstigt. Mehr als tausend Tier- und Pflanzenarten tummeln sich in fünf großen Lebensräumen: dem Fluss und seinen Ufern, den Kalkfelswänden, dem Steineichenwald, der Garrigue und im unterirdischen Milieu, einem Labyrinth aus Höhlen und Spalten. Die Ardèche-Schlucht ist seit 1980 ein nationales Naturschutzgebiet und wird vom Syndicat de Gestion des Gorges de l’Ardèche(SGGA) verwaltet.

DER HABICHTSADLER – WAHRZEICHEN DER SCHLUCHT

Wussten Sie, dass der Habichtsadler der am meisten bedrohte Greifvogel Frankreichs ist? Von den 31 Paaren, die auf französischem Gebiet leben, haben sich zwei seit mehreren Jahren fest in der Ardèche-Schlucht niedergelassen. Die strengen Schutzmaßnahmen, die der Gemeindeverband SGGA und seine Partner unternahmen, ermöglichen es, dass regelmäßig junge Adler schlüpfen. Aber auch viele andere Arten entfalten sich im Schutzgebiet. Mit etwas Zurückhaltung und Geduld können Sie am Himmel Schmutzgeier, Wanderfalken, Schwarzmilane und Schlangenadler fliegen sehen. Auch Exemplare von Biber, Fuchs, Dachs, Feuersalamander, Smaragdeidechse, Wildschwein, Blaue Federlibelle, Kreuzotter oder Gelbbauchunke… trifft man zuweilen. Und unter der Erde stößt man nicht selten auf Fledermäuse oder Höhlenkrebse.

Aigle de Bonelli en vol au dessus de la réserve naturelle des Gorges de l'Ardèche.

EINE ÜPPIGE UND VIELFÄLTIGE FLORA

500 Pflanzenarten entwickeln sich im Naturreservat und färben die Landschaft im Laufe der Jahreszeiten. Die typische mediterrane Vegetation ist stark vertreten: Thymian, Lavendel, Bohnenkraut… An unzugänglichen Felswänden gedeihen, geschützt und genau beobachtet: Schwertlilie, Wegwartenblättriges Brillenschötchen, Streifenfarn (Asplenium Petrarchae) und Phönizische Wacholder, von denen einige Sträucher 1500 Jahre alt sind! Die natürlichen Wälder bestehen an den Abhängen vorwiegend aus Steineichen und in den Tälern aus Amerikanischen Weißeichen. Am Ufer der Ardèche findet man Arten, die resistent sind gegen Hochwasser: Weiden, Schwarz-Pappeln, Holunder… und krautige Pflanzen wie den Gelben Hornmohn und die Spitzklette. Das Naturschutzgebiet ist ein großes Paradies für Botaniker und Fotografen!

Aphyllante de Montpellier

DIE AUFGABEN DES GEMEINDEVERBANDES SGGA

Verwalten, schützen, sensibilisieren.

Das Gebiet ist ein Reservat für Wildtiere und Artenvielfalt und wird von einem Gemeindeverband verwaltet. Der Managementplan des Syndicat de gestion des Gorges de l’Ardèche (SGGA) für das Naturschutzgebiet sieht ein Aktionsprogramm vor. Es werden zahlreiche Beobachtungen der Flora (Dünengräser) und der Fauna (Habichtsadler) durchgeführt sowie Studien und Inventare vorgenommen (Höhlen und Schmetterlinge). Um den Schutz auf lange Sicht zu gewährleisten, was hier oberste Priorität hat, wurden Vorschriften erlassen und eine geeignete Verwaltung eingesetzt. Eine der Aufgaben des Gemeindeverbands SGGA ist die Umwelterziehung. Er führt ganzjährig Veranstaltungen durch, um die Leute für den Reichtum und die Besonderheiten der Schlucht zu sensibilisieren. Schulen, Sportler, Tourismusfachleute und die breite Öffentlichkeit können so die empfindliche Gegend kennen lernen, beobachten und verstehen.

DIE ARDÈCHE-SCHLUCHT - EIN NATURSCHUTZGEBIET

Die Ardèche-Schlucht und der Pont d'Arc bilden eine der bedeutendsten Naturlandschaften Europas. Zu Fuß, im Auto, mit dem Kanu, in einem Boot, oder mit dem Stehpaddel... Es ist nicht so wichtig, auf welche Art Sie die Ardèche-Schlucht entdecken. Der wilde und tiefe, 30 km lange Canyon wird Sie garantiert begeistern. Steile, schwindelerregend hohe Felswände. Und ganz unten der Fluss, der in der Sonne glitzert...

Erfahren Sie mehr
Die Highlights

Die Ardèche-Schlucht, die Chauvet-Höhle und deren Kopie, die Caverne du Pont d’Arc, die natürliche Steinbrücke Pont d’Arc, Balazuc, Labeaume und Vogüé, die zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählen, der Grand Site Aven d’Orgnac... Verpassen Sie keines der Highlights der Ardèche und entdecken Sie die 5 unumgänglichen Sehenswürdigkeiten!

Erfahren Sie mehr
Die Panoramastraße

Von Vallon Pont d’Arc bis Saint-Martin d’Ardèche führt eine 29 km lange Panoramastraße entlang der spektakulären Ardèche-Schlucht. Oben auf den hohen Felswänden hat man einen atemberaubenden Blick auf den Fluss, der sich durch den wilden Canyon schlängelt!

Erfahren Sie mehr
Unterkünfte
Aktivitäten